Single Blog Title

This is a single blog caption

Vorbericht – Deutsche Meisterschaft in Warnemünde

Der große Tag rückt näher. Die harte Arbeit der letzten drei Jahre hat sich endlich ausgezahlt. Am Wochenende findet einmal mehr die Deutsche Beachsoccer Meisterschaft in Warnemünde statt, erstmalig auch mit bayerischer Beteiligung.

Riesengroße Freude! Die Bazis fahren zur Deutschen Meisterschaft nach Warnemünde.

Riesengroße Freude! Die Bazis fahren zur Deutschen Meisterschaft nach Warnemünde.

München – Am 29. Juli 2017 war es endlich soweit. Gerade eben hatten die Bavaria Beach Bazis durch Tore von Sebastian Sommer und Philipp Fuß das BST Chemnitz mit 2:0 besiegt. Das Besondere dabei: Es war das Finale des Regionalentscheides Süd und der Sieg bedeutete die Qualifikation der Bazis für die Deutschen Meisterschaft im Beachsoccer – zum ersten Mal seit der Premierensaison 2015. Die Freude war riesig, mit Blick auf Warnemünde gingen die Bazis aber auch gleich wieder die nächsten Trainingseinheiten an, will man doch am Ostseestrand für die ein oder andere Überraschung sorgen, auch wenn diesmal bereits „Dabei sein“ alles ist.

In der Gruppe B treffen die Beach Bazis auf zwei alte Bekannte aus der German Beach Soccer League (GBSL). Die Rostocker Robben werden in der Gruppe sicherlich als Favorit gewertet, konnten sie diese Saison bereits den Titel in der GBSL wieder an die Ostsee holen. Durch den Sieg über Hertha BSC Berlin im Finale war die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft für die Rostocker gesichert. Darüber hinaus siegten die Robben auch beim Regionalentscheid Nordost in dieser Saison. Auch wie die Trophäe bei der Deutschen Meisterschaft aussieht, wissen die Rostocker bereits von ihrem Titelgewinn 2015. Bei bisher drei direkten Duellen gelang den Bazis zwar noch kein Sieg, für Unterhaltung und viele Tore sorgten die bisherigen Spiele allemal. Und auch dieses Mal muss die Offensive um Franz, Sommer und Fuß wieder einiges aufbringen, um den Robben ein Bein stellen zu können.

Die Partie gegen den Wuppertaler SV verspricht Hochspannung auf Augenhöhe.

Die Partie gegen den Wuppertaler SV verspricht Hochspannung auf Augenhöhe.

Bereits im ersten Gruppenspiel treffen die Bazis auf den Wuppertaler SV, der mit einem 2:0-Sieg über die Beach Royals aus Düsseldorf beim Regionalentscheid Nord in Damp das Ticket für die Deutsche Meisterschaft lösen konnte und wie die Bazis zum ersten Mal beim DFB-Endturnier an der Ostsee dabei ist. Auch die Wuppertaler dürfen keineswegs unterschätzt werden und befinden sich gerade in der Defensive in einer hervorragenden Verfassung. Wie stark die Westfalen in der Abwehr sind, zeigte der 1. Spieltag in der GBSL, als es eine 0:2-Niederlage setzte – im Übrigen das erste und einzige Mal in dieser GBSL-Saison, bei dem den Bazis kein eigener Treffer gelang. Und auch in der Vorwährtsbewegung sind Brüggemann, Garcia und die Edenhofners für ihre Dynamik und Treffsicherheit gefürchtet.

Doch die Bazis werden keinesfalls als Sparingspartner nach Warnemünde reisen. Auch wenn die Teilnahme am Turnier bereits das Saisonziel bedeutet, rechnen sich die Münchner berechtigte Chancen auf das Halbfinale aus. „Es ist und bleibt ein Turnier und da ist viel abhängig von der Tagesform. Außer gegen Ibbenbüren haben wir schon alle teilnehmende Teams gepunktet, also nichts ist unmöglich“, so gibt Defensivspezialist Andy Körtvelyesi die Marschroute vor. Zudem werden die Coaches Raphael Mayer und Marc Lamberger in Warnemünde aus den vollen Schöpfen können, denn alle Stammspieler können die Reise in den Norden antreten. Einzig der nominierte Dennis Maier wird noch von Sprunggelenksproblemen geplagt, doch sollte bis zum Wochenende einsatzbereit sein. Der Zwölf-Mann-Kader wird erneut von der Bazeria begleitet und lautstark unterstützt!

In der Gruppe A treten der Ibbenbürener BSC, Hertha BSC Berlin und der Hamburger SV an. Der Deutsche Meister des Vorjahres konnte sich als Dritter der GBSL qualifizieren. Im Spiel um Platz 3 besiegten Biermann und Co. die Beach Royals Düsseldorf mit 6:3. Ebenfalls über die Liga konnten sich die Herthaner das Ticket für Warnemünde sichern. Nach dem überraschenden Sieg im Halbfinale gegen den Ibbenbürener BSC, scheiterten die Berliner erst im Finale an den Rostocker Robben, die damit erstmals nach 2014 wieder den Thron der GBSL erklimmen konnten. Des Weiteren fährt auch der HSV nach Warnemünde, der sich als Dritter des Regionalentscheids Nordost in Zinnowitz hinter den bereits qualifizierten Rostocker Robben und Hertha BSC durchsetzte.

Die Spiele werden wie immer von unserer LiveTikiTanja auf der Bazis-Facebookseite getickert. Außerdem sind die Spiele am Sonntag im Livestream auf SPORT1 und DFB.TV zu sehen!

———————————-

Gruppenspiele:

Samstag, 19. August, 11:15 Uhr, Bavaria Beach Bazis vs. Wuppertaler SV

Samstag, 19. August, 14:45 Uhr, Bavaria Beach Bazis vs. Rostocker Robben

Halbfinals:

Sonntag, 20. August, 10:00 Uhr, Sieger Gruppe A vs. Zweiter Gruppe B

Sonntag, 20 August, 11:15 Uhr, Sieger Gruppe B vs. Zweiter Gruppe A

Platzierungsspiele:

Sonntag, 20. August, 12:30 Uhr, Dritter Gruppe A vs. Dritter Gruppe B (Spiel um Platz 5)

Sonntag, 20. August, 13:45 Uhr, Verlierer Halbfinale 1 vs. Verlierer Halbfinale 2 (Spiel um Platz 3)

Sonntag, 20. August, 15:00 Uhr, Sieger Halbfinale 1 vs. Sieger Halbfinale 2 (Finale)

———————————–

Kader:

#1 Simon Kuhn
#6 Matthias Rühl (C)
#7 Julian Franz
#9 Philipp Fuß
#10 Sebastian Sommer
#20 Ricky Goller
#23 Alexander Baier (TW)
#30 Dennis Maier
#33 Maxime Leoncelli
#66 Alexander Griner (TW)
#69 Andy Körtvelyesi
#94 Daniel Kattner

Coaches: Raphael Mayer & Marc Lamberger

Hinterlassen Sie einen Kommentar