Single Blog Title

This is a single blog caption

Nachbericht – Hallenturnier in Aschersleben

Beim ersten Kräftemessen der Saison sichern sich die Bavaria Beach Bazis beim HSV Winter-Cup 2018 in Aschersleben den 2. Platz und starten somit erfolgreich in die Saison 2018.

Aschersleben – Neben dem gastgebenden HSV nahmen auch die GBSL Teams aus Berlin, Wuppertal, Leipzig und der 1. FC Versandkostenfrei an dem Turnier teil. Daneben gaben die Beach Boyz aus Waldkraiburg ihr Debüt auf nationaler Ebene. Der Sieger sollte im Round Robin Modus gekürt werden. Da dadurch für jede Mannschaft 6 Spiele zu absolvieren waren, wurde die Spielzeit auf 2*12 Minuten gekürzt, was jedoch zu nicht weniger spannenden Partien führen sollte.

Im ersten von insgesamt vier Spielen am Samstag ging es für die Bazis gegen die Hertha. Durch eine 1:5 Niederlage starteten die Münchner denkbar schlecht in das Turnier. Jedoch konnte das Ergebnis nur einige Stunden später gegen den Wuppertaler SV wieder wettgemacht werden, gegen die die Bazis, nach der Niederlage in der Vorrunde der deutschen Meisterschaft 2017, noch eine kleine Rechnung zu begleichen hatten. Mit 5:1 wurde schließlich das 2. Gruppenspiel für sich entschieden und der Kurs neu ausgerichtet. Auch im darauffolgenden Spiel gegen die Beach Boyz Waldkraiburg wollten sich die Bazis für die Finalniederlage vom Hallenturnier Anfang des Jahres revanchieren. Dies glückte durch einen 6:0-Erfolg, wodurch die Bazis gegen die Beach Boyz auf Sand weiterhin ungeschlagen bleiben, während auf Parkett weiterhin auf einen Sieg gewartet wird. Der erste Turniertag wurde anschließend noch mit einer Partie gegen den Gastgeber HSV beendet. Mehr als ein leistungsgerechtes 4:4 war aber an diesem ersten, kräfteraubenden Tag nicht mehr drin. Mit 7 Punkten aus 4 Spielen verabschiedeten sich die Bazis aus dem Ballhaus in Aschersleben, um am nächsten Tag noch einmal alles zu geben.

Im ersten Spiel am Sonntag trafen die Bazis dann auf den alten Bekannten Sandball Leipzig. In einem torreichen Spiel konnten sich die Bazis mit 9:4 durchsetzen und somit noch die Chance auf den 1. Platz bewahren. Diese Chance wurde durch einen Sieg der Hertha gegen den HSV jedoch nur kurze Zeit später zunichte gemacht.  Somit war vor dem letzten Spiel bereits klar, dass die Hertha nicht mehr von Platz 1 zu stoßen war. Allerdings konnten die Versandis mit einem Sieg die Bazis noch von Platz 2 verdrängen und auch der HSV hatte noch die Chance, bei einer Niederlage der Bazis und einem gleichzeitigen Sieg der Elbstädter gegen die Beach Boyz auf den Silberrang vorzurücken. Somit musste mindestens ein Punkt gegen den 1. FC Versandkostenfrei herausspringen, wenn der 2. Platz gesichert werden sollte. Durch ein 3:3 wurde dies auch erreicht, womit die Bazis den Winter-Cup mit 11 Punkten auf dem 2. Platz abschließen konnten.

Der erste Test der Saison ist somit geglückt und die Bazis können auf eine ambitionierte Saison 2018 ausblicken. Vielen Dank nochmal an den HSV für die tolle Organisation und alle teilnehmenden Mannschaften! So kann der sandarme Winter in Deutschland gerne öfters überbrückt werden!

Ergebnisse 

Bavaria Beach Bazis – Hertha BSC Berlin 1:5

Bavaria Beach Bazis – Wuppertaler SV 5:1

Bavaria Beach Bazis – Beachboyz Waldkraiburg 6:0

Bavaria Beach Bazis – Hamburger SV 4:4

Bavaria Beach Bazis – Sandball Leipzig 9:4

Bavaria Beach Bazis – 1. FC Versandkostenfrei 3:3

 

Abschlusstabelle  

  1. Hertha BSC Berlin
  2. Bavaria Beach Bazis
  3. Hamburger SV
  4. 1. FC Versandkostenfrei
  5. Wuppertaler SV
  6. Sandball Leipzig
  7. Beach Boyz Waldkraiburg

 

Kader:

#1 Simon Kuhn (2 Tore)
#6 Matthias Rühl (C) (6 Tore)
#7 Julian Franz (10 Tore)
#10 Sebastian Sommer (3 Tore)
#18 Philipp Pavel (2 Tore)
#19 Maxi Reisinger
#20 Ricky Goller (4 Tore)
#25 Elvis Eckardt (TW)
#29 Dennis Maier (1 Tor)
#69 Andy Körtvelyesi
#86 Alexander Baier (TW)

Hinterlassen Sie einen Kommentar